Die Stoffwechsel-Diät

Diät-Bewertung:
Abnehmen  ***
Sättigung  *****
Nährstoffversorgung  ****
Verdauung  ****
Praktisch  ****
Für Berufstätige  ****
Kosten  ***

Käse-Baguette
Foto: © Wirths PR


Kressequark
Foto: © Wirths PR

 
Dauer der Diät: 7 Tage
Mahlzeiten pro Tag: 5

Ø Kalorienzufuhr 1400-1500 kcal tägl.

Diät-Bilder bestellen Presse-Hinweis:
Zu dieser Diät liegen 29 Bilder
in Druckqualität vor.
Die Sommerzeit ist die beste Zeit, um den Stoffwechsel wieder in Form zu bringen. Mit viel Bewegung in der frischen Luft und eine leichte, vitamin- und mineralstoffreiche Sommerkost – das ist das beste Rezept, um den Stoffwechsel zu aktivieren. Positiver Nebeneffekt: mit unseren leichten Rezepten können Sie ganz nebenbei pro Woche 2-3 Pfund abnehmen.

Pro Tag gibt es 5 Mahlzeiten – drei Hauptmahlzeiten und zwischendurch zwei kleine Snacks, alles zusammen etwas 1.400 bis 1.500 kcal/Tag. Berufstätige tauschen das Mittagessen gegen das Abendessen aus. Als Zwischenmahlzeiten gibt es jeden Tag einen speziellen Cocktail, der den Stoffwechsel aktiviert sowie eine große Portion Obst. Auch frische Früchte sind gut für den Stoffwechsel. Die einzelnen Mahlzeiten stellen Sie anhand unserer Vorschläge zusammen. Rezeptvorschläge, die Sie nicht mögen, können Sie durch andere ersetzen. Dabei können Sie sehr kreativ vorgehen. Ersetzen Sie beispielsweise 300 g Kartoffeln durch 175 g gekochten Reis oder Nudeln. Wenn Sie ein bestimmtes Gemüse nicht mögen, wählen Sie ein anderes.

Tipps, um den Stoffwechsel zu stimulieren


1. Täglich mindestens 30 Minuten Sport an der frischen Luft: Schwimmen, Rad fahren, Federball spielen.

2. Flavonoide sind wahre Wundermittel zur Aktivierung des Stoffwechsels. Ihre volle Wirkung entfalten Sie im Zusammenspiel mit Vitamin C. Besonders reich an Flavonoiden sind Beerenfrüchte und alle Kohlarten, vor allem Brokkoli.

3. Biotin ist am Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt und spielt eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung des Blutzuckerspiegels. Biotin ist in Erbsen, Möhren, Spinat, Tomaten, Champignons, Äpfeln, Avocados, Erdbeeren, Eiern, Lachs, Milch, Joghurt und Quark enthalten.

4. Enzyme aktivieren alle Stoffwechselvorgänge. Besonders wichtig: Bromelin, ein einweißspaltendes Enzym, das in frischer Ananas vorkommt, fördert die Verdauung und regt den Stoffwechsel an. Eine ähnliche Wirkung entfaltet das in der Papaya enthaltene Papain.

5. Probiotische Bakterien, die in einigen Joghurts enthalten sind, regenerieren die Darmflora, stärken das Immunsystem und kurbeln den Stoffwechsel an.

6. Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium sorgen für den Ausgleich des Säure-Basen-Gleichgewichtes und helfen, saure Stoffwechselprodukte, die bei der Verdauung von tierischem Eiweiß entstehen, auszuscheiden.

7. Viel trinken! Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist das A und O um den Stoffwechsel zu aktivieren. Zusammen mit den in den Rezepten angegebenen Getränken sollten Sie mindestens 2 Liter am Tag trinken. Neben Mineralwasser ist ungesüßter Tee ideal.

Vitalstoffzufuhr während einer Diät optimieren
Um während und auch nach Diäten fit und leistungsfähig zu sein, benötigt unser Körper Vitalstoffe, also Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Unser Tipp zur Optimierung der Vitalstoffversorgung viel frisches Obst und Gemüse, denn da steckt alles drin, was der Körper braucht.

Frühstücksvorschläge

Käse-Baguette

1 Kornspitz oder Vollkorn-Baguettebrötchen (à 70 g)
10 g Halbfett-Margarine
2 Salatblätter
einige Blatt Rauke
2 kleine Tomaten
30 g leichter Mozzarella
10 g Mungbohnensprossen
200 ml Gemüsesaft
Pfeffer
Worchestersauce


Das Brötchen längs halbieren und mit Margarine bestreichen. Salat und Rauke kalt abbrausen, gut abtropfen lassen. Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden. Das Brötchen mit Salat, Rauke, Mozzarella, Tomatenscheiben und frischen Mungbohnensprossen belegen. Mit geschrotetem Pfeffer würzen. Den Gemüsesaft mit Pfeffer und ein paar Tropfen Worchestersauce pikant würzen und dazu trinken.

322 kcal (1348 kJ), 16,1 g Eiweiß, 9,1 g Fett, 40,6 g Kohlenhydrate

Obstsalat mit Chia und Sahnequark

1 Bio-Orange
1 Feige
1 Kiwi
100 g Sahnequark, 20 % Fett i. Tr.
2 TL Honig
1 TL Zitronensaft
1 EL Chia-Samen
200 ml Möhrensaft
1 Msp. frisch geriebener Ingwer


Mit einem Zestenreißer aus der Orangenschale einige Zesten heraus reißen. Die Feige achteln, die Kiwi und die Orange schälen und in Scheiben schneiden. Das Obst auf einem Teller anrichten. Den Quark mit Honig süßen, cremig rühren und mit etwas Zitronensaft abschmecken. Zur Förderung der Verdauung Chia-Samen unterheben. Den Quark mit einigen Orangenzesten garnieren und mit den Früchten servieren. Den Möhrensaft (reich an Provitamin A) mit Ingwer würzen und dazu trinken.

364 kcal (1524 kJ), 18,6 g Eiweiß, 9,3 g Fett, 47,1 g Kohlenhydrate

Kressequark

1/2 Schälchen Kresse
1 Salzgurke
einige Radieschen
125 g Magerquark
1 EL Olivenöl
Salz
Paprika
weißer Pfeffer
2 Scheiben Brot


Kresse und Radieschen waschen. Anschließend die Kresse klein hacken sowie Salzgurke und Radieschen fein würfeln. Mit Quark und Olivenöl verrühren und anschließend mit den Gewürzen abschmecken. Dazu zwei Scheiben Brot essen.

395 kcal (1653 kJ), 24,8 g Eiweiß, 12,6 g Fett, 45,3 g Kohlenhydrate

Wellness-Frühstück

1 Ei
1 TL Butter
Salz
Pfeffer
1 EL Schnittlauchröllchen
1 Kürbiskernbrötchen
30 g Tilsiter (30 % F. i. Tr.)
Zwiebelringe
200 ml Tomatensaft
2 EL Artischocken-Presssaft


Ei mit 1 EL Mineralwasser, Salz, Pfeffer und Schnittlauchröllchen verquirlen. Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und ein Rührei zubereiten. Brötchen halbieren, eine Hälfte mit dem Rührei, die andere mit Käse und Zwiebelringen belegen. Den Tomatensaft leicht pfeffern.

395 kcal (1.653 kJ), 22,3 g Eiweiß, 16,3 g Fett, 37,1 g Kohlenhydrate


 
Die komplette Diät (zur Ansicht) als PDF-Datei:    PDF Ansicht