Weg mit dem Winterspeck

Diät-Bewertung:
Abnehmen  *****
Sättigung  ****
Nährstoffversorgung  ****
Verdauung  ****
Praktisch  ****
Für Berufstätige  ***
Kosten  ****

Vitaminbecher
Foto: © Wirths PR


Gourmetschnitte Mozzarella
Foto: © Wirths PR

 
Dauer der Diät: 10 Tage
Mahlzeiten pro Tag: 5

Ø Kalorienzufuhr pro Tag: 1200 kcal

Diät-Bilder bestellen Presse-Hinweis:
Zu dieser Diät liegen 27 Bilder
in Druckqualität vor.
"Die Weihnachtszeit ist die falsche Zeit zum Abnehmen." Wer mit dieser Einstellung in die Adventszeit geht, hat das Rennen um die Pfunde schon verloren und läuft Gefahr, schnell ein paar Pfunde zuzulegen. Unser Rat: Gerade in der Weihnachtszeit macht es Sinn, eine Diät zu machen.

Wer Probleme mit dem Gewicht hat und zu Übergewicht neigt, ist an den Feiertagen arm dran. Es sei denn, er macht rechtzeitig eine Diät, speckt ein paar Pfund ab und muss Weihnachten nicht darben. Abspecken ist aber leichter gesagt, als getan. Denn Abnehmen kann nur der, der satt ist und das ist gerade bei Diäten oft ein Problem. Schließlich führen die meisten Übergewichtigen ihre Gewichtsprobleme auf allzu großen Hunger zurück. Hunger ist zugleich der Hauptgrund, warum so viele Diäten scheitern.

Ideal zum Abnehmen ist eine Baukastendiät, die Sie solange durchführen können, bis Sie ihr Traumgewicht erreicht haben. Die Diät ist auf 10 Tage angelegt, kann aber auch verlängert oder verkürzt werden. Bei unserer Baukastendiät können Sie ihren Diätplan nach Belieben aus dem Frühstücksangebot und dem Angebot aus Zwischenmahlzeiten gestalten. Dazu gibt es jeden Tag zwei Hauptmahlzeiten.

Verzichten Sie keinesfalls auf die Zwischenmahlzeiten. Diese halten nicht nur den Blutzuckerspiegel (und damit die Leistung) konstant, sie dämpfen auch den Heißhunger, der zwischen den Hauptmahlzeiten auftreten kann.

Ohne Fett kommen wir auch bei einer Diät nicht aus, denn unser Körper braucht Fett. Wichtig sind vor allem die essentiellen Fettsäuren, die wir mit der Nahrung aufnehmen müssen. Allerdings sollte die Fettzufuhr bei einer Diät deutlich reduziert werden. Dafür müssen die Fette und Öle, die wir zu uns nehmen, besonders hochwertig sein. Bevorzugen Sie daher Pflanzenöle wie Olivenöl und Rapsöl. Diese Öle enthalten wichtige Fettsäuren und Vitamin E. Sie sind cholesterinfrei und somit ideal für die cholesterinbewusste, gesunde Ernährung. Obendrein verträgt Rapsöl sehr hohe Temperaturen. Es kann daher in der Küche universell eingesetzt werden.

Während der Diät sollten Sie viel trinken. Trinken Sie zusätzlich zu den in den Mahlzeiten angegebenen Getränken mindestens 1 Liter Wasser, sowie Früchte- oder Kräutertee.

Um während und auch nach Diäten fit und leistungsfähig zu sein, benötigt unser Körper vermehrt Vitalstoffe, also Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Hier ist frisches Obst und Gemüse genau das Richtige. Positiver Nebeneffekt: Darin stecken zusätzliche Fatburner, die das Abspecken unterstützen.

Sie sehen: Wir bieten Ihnen hier keine Radikalkur oder gar eine Null-Diät an. Es geht vielmehr darum, sich bewusster zu ernähren und dabei zugleich auf die Kalorien zu achten. Es geht nicht darum, jetzt so viele Kilos wie möglich zu verlieren, denn gerade in der Weihnachtszeit ist es schon schwer genug, sein Gewicht überhaupt zu halten. Allzu groß sind die Verlockungen, die über Weihnachtsbäckerei, Plätzchen und andere Genüsse entstehen.

Frühstücksvorschläge von 263-308 kcal

Vitamin-Toast

2 Scheiben Toastbrot
50 g körniger Frischkäse
1 Kiwi
2 Mandarinen


Die Früchte schälen. Die Kiwi in Scheiben schneiden, Mandarinen in Spalten zerlegen,. Die Brotscheiben toasten, mit Frischkäse bestreichen und mit Früchten belegen.

263 kcal (1100 kJ), 12,4 g Eiweiß, 4,6 g Fett, 41,6 g Kohlenhydrate

Vitaminbecher

1 frische Feige
100 g Beerenfrüchte (z. B. Himbeeren, Heidelbeeren, frisch oder TK)
3 EL Haferflocken
1 EL Weizenkeime
100 g fettarmer Joghurt
1 TL Honig


Die Feige in Scheiben schneiden, die Beeren waschen, putzen bzw. auftauen. Mit Haferflocken und Weizenkeime in ein großes Glas geben. Joghurt mit Honig verquirlen und darüber geben. Kurz durchziehen lassen.

273 kcal (1143 kJ), 10,9 g Eiweiß, 4,8 g Fett, 45,1 g Kohlenhydrate

Fatburner-Frühstück

1 Tomate
1 kleines Baguettebrötchen (60 g)
10 g Halbfettbutter oder -margarine
2 Salatblätter
50 g geräucherte Putenbrust
1/2 Papaya


Tomate waschen und in Scheiben schneiden. Brötchen aufschneiden, die Hälften mit Halbfett bestreichen, mit Salatblättern, Putenbrust und Tomatenscheiben belegen. Dazu Papaya essen.

277 kcal (1159 kJ), 16,2 g Eiweiß, 6,2 g Fett, 37,5 g Kohlenhydrate

Leichtes Frühstück mit Käse

1 Scheibe Kürbiskernbrot
10 g Halbfettbutter
30 g leichter Edamer (30 % Fett i. Tr.)
1 Tomate
einige Radieschen
200 ml Tomatensaft
Pfeffer
Selleriesalz


Brot mit Halbfett bestreichen, mit Edamer und geraspelten Radieschen belegen. Dazu eine Tomate essen. Tomatensaft mit Pfeffer und Selleriesalz abschmecken.

287 kcal (1201 kJ), 15,1 g Eiweiß, 10,9 g Fett, 30,1 g Kohlenhydrate

Gourmetschnitte Mozzarella

2 Scheiben Mehrkorn-Knäckebrot
10 g Halbfettbutter
2 kleine Tomaten
75 g leichter Mozzarella
Basilikum
4 schwarze Oliven
Salz
schwarzer Pfeffer


Knäckebrote mit Halbfett bestreichen. Tomaten und den leichten Mozzarella in Scheiben, einige Basilikumblättchen in Streifen schneiden, die Oliven abtropfen lassen. Die Brote schichtweise mit Tomaten- und Mozzarellascheiben belegen, leicht salzen und mit Oliven, Basilikum und zerstoßenem schwarzen Pfeffer garnieren.

30 kcal (1264 kJ), 19,2 g Eiweiß, 14,3 g Fett, 21,4 g Kohlenhydrate


 
Die komplette Diät (zur Ansicht) als PDF-Datei:    PDF Ansicht